Bunte Bären für die Reittherapie

Kaufhof stiftet Bären für die Reittherapie

Crescende-Künstler bemalen lebensgroße Gipsfiguren für Versteigerung mit Charivari / 2758 Euro gespendet


Andrea Kellner, Kassiererin beim Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte (links), und Kaufhof-Geschäftsführerin Undine Weidener mit zwei der bunt bemalten Bären und Warenpaketen, die für die Versteigerung vorbereitet waren.

REGENSBURG. Das Künstlerprojekt „Crescende – wachse“ des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte e. V., Regensburg, geht weiter. Vereinsvorsitzende Christa Weiß ist begeistert, dass Undine Weidener, die Geschäftsführerin des Kaufhof Warenhauses im Donau Einkaufszentrum in Regensburg, das Künstlerprojekt Crescende und die Reittherapie des Vereins mit fünf Bären unterstützt.


Weidener hat im Dekorationslager fünf lebensgroße Bärenfiguren aus Gips entdeckt. Und da kam ihr eine gute Idee: Sie erinnerte sich an das Künstlerprojekt Crescende im Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen. „Behinderte Künstlerinnen könnten doch diese Bären mit bunten Farben bemalen“, kam der Kaufhof-Geschäftsführerin in den Sinn, und sie fragte beim Verein nach. Hier war man sofort begeistert, dass die Crescende-Idee so bekannt ist und weiter wirken kann. Schnell waren fünf am Projekt Crescende beteiligte Künstlerinnen gefunden, die mit behinderten Menschen die Eisbären aus Gips in bunte Farben hüllen wollten.


Ana Matt (Fotos links) ließ sich einen Bären ins Atelier in der Keplerstraße liefern, um ihn mit Melanie Kruber aus Neutraubling zu bemalen. Renate Haimerl-Brosch organisierte Kerstin Mühlbacher und Franz Christ von den Lebenshilfe Werkstätten in Obertraubling und spannte auch ihre Tochter Vera mit ein, um einen Bären als "bayerische Jasmin" farbenfroh zu gestalten (Foto rechts oben). Brigitte Böhm (Foto rechts) holte die REHA-Behindertensportgruppe in Neutraubling ins Kunstzimmer der Familie Meichel und gestaltete einen bayerischen Philosophen mit Lederhose und weiß-blauem Hemd. Renate Christin (Foto links unten) malte mit ihrer Crescende-Gruppe in Viehhausen. Und Ivana Koubek (Foto rechts unten) bemalte einen Gipsbären zusammen mit behinderten Schülerinnen und Schülern im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum in Regensburg.


Vereinsvorsitzende Christa Weiß hat die Bären wieder eingesammelt und als Beifahrer im Auto zum Kaufhof transportiert. Dort wurden sie im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Galeria Kaufhof im Donau Einkaufszentrum zusammen mit attraktiven Warenpaketen von Charivari-Moderator Wolfgang Subirge versteigert.

Geschäftsführerin Weidener und Personalleiter Dieter Ebersohl freuen sich, insgesmat 2758 Euro an den Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e. V. als Spende für die Reittherapie mit behinderten Menschen und in integrativen Gruppen übergebben zu können. 1758 Euro sind der Erlös der Versteigerungsaktion und 1000 Euro legten die Kaufhof-Mitarbeiter aus dem Erlös ihrer Weihnachtstombola als Spende dazu.

Vereinsvorsitzende Christa Weiß dankt dafür, dass der Kaufhof im Donaueinkaufszentrum mit dieser Aktion die Arbeit des Vereins mit behinderten Menschen und in integrativen Gruppen so tatkräftig unterstützt. Der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte betreut derzeit rund 50 behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit der Reittherapie. Dabei hilft das Pferd als Therapiemedium, wo oft andere therapeutische Methoden keine Erfolge mehr bringen. Und beim Bären-Bemalen half das Medium Kunst, behinderten Menschen frohe Stunden und ein Erfolgserlebnis zu bereiten.

Bei der Reittherapie ist der Verein regelmäßig auf Spenden angewiesen, da Krankenkassen diese Therapie nicht oder nur teilweise bezahlen. „Die ehrenamtlich tätigen Künstlerinnen, die behinderten Künstlerinnen und Künstler und natürlich auch die Initiatoren beim Kaufhof unterstützen damit eine wertvolle soziale und therapeutische Arbeit mit behinderten Menschen“, freut sich Christa Weiß über die Bärenaktion und über das weitere Wachsen des Projektes Crescende.


Undine Weidener übergibt die Spende an Kassiererin Andrea Kellner und Vereinsvorsitzende Christa Weiß (linkes Foto von links), vorne Teresa Weiß. Rechtes Foto: Wolfgang Subirge bei der Versteigerung mit Undine Weidener und links Chefdekorateurin Michaela Nierer.

Text und Fotos: Engelbert Weiß

 

[zurück] [Homepage]