Gemeinsame Projekte Künstler und Behinderte

Freude am gemeinsamen Singen

Crescende mit Hubert Treml beim Caritasverband in Regensburg

Der freischaffende Musiker Hubert Treml ist ebenso mutig wie der Sing- und Musizierkreis Behinderter und Nichtbehinderter beim Caritasverband in Regensburg. 15 bis 20 Leute im Alter von 55 bis 80 Jahren, Behinderte und Nichtbehinderte, treffen sich mit Daniela Krottenthaler vom Behindertenreferat des Caritasverbandes einmal im Monat zum Singen.

Sonst eher Volkslieder

Die Leute haben einfach Freude am Singen. "Wir singen sonst meistens Volkslieder", erzählt Daniela Krottenthaler. Treml ist eher dafür bekannt, dass er - teils sogar recht schneidig - alte gesellschaftliche Gewohnheiten in beißender oberpfälzer Mundart deftig aufs Korn nimmt.

Abendwind

Tremls kreative und einladende Arbeitsweise scheint bei der Gruppe angekommen zu sein. Beim ersten Treffen begann man einfach mit freiem Singen zum Thema Rosen. Dann hat der Musiker seinen Song "Abendwind" vorgestellt. "Des homs glei drin, des is ganz leicht!"

Die Gruppe begann einzuüben, "mit dem Chor reinzusingen". "Die Leute waren ganz angetan", erzählt Krottentahler. "Sie freuen sich schon auf das nächste Treffen. Treml will den gemeinsamen Song dann sogar aufnehmen und auf CD brennen.

Von Tonstudio begeistert

Inzwischen hat die Gruppe zusammen mit dem Profi-Musiker fleißig geübt. Ende September wurde es dann ernst: Hubert Treml schleppte Technik an. Der Mehrzweckraum beim Caritasverband wurde zu einem Tonstudio umfunktioniert. Der Sing- und Musizierkreis kam aus dem Staunen kaum heraus und war natürlich etwas aufgeregt. Aber frischen Mutes stimmte die Gruppe genau nach den Vorgaben von Hubert Treml ein. Nach einigen Tests schaltete Hubert Treml die Anlage "scharf". Mit vier Mikrofonen wurden Musik und Gesang auf verschiedene Spuren aufgenommen. Bereits nach dem ersten Mix war die ganze Gruppe buchstäblich paff, wie schön ihr Gesang aus den Lautsprechern erklingt. Nun können es die Sängerinnen und Sänger kaum mehr erwarten, bis ihre erste CD fertig ist.

Beim Präsentationsabend am 17. Oktober im Kulturspeicher wird die Aufnahme zu hören sein. Um selber auf die Bühne zu gehen und "Abendwind" vor mehreren huntert Gästen vorzusingen, dafür ist das Lampenfieber dann doch ein wenig zu groß. [Liedtext]

Ich schalte jetzt scharf, die Aufnahme läuft


Zwei Gitarren und ein Keyboard steuert die Gesangsgruppe aus den eigenen Reihen bei.


Jetzt wird es ernst: "Ich schalte jetzt scharf, die Aufnahme läuft", sagt Treml und steuert das Mischpult an.

Hubert Treml singt auch mit einer Schülerband

Hubert Treml wird sich außerdem mit der Schülerband "firebird" des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums am Projekt "Crescende" beteiligen. Auch dort fanden schon mehrere Übungsstunden statt. Mit den Schülern des Pater-Rupert-Mayer-Zentrums ist ebenfalls eine Aufnahme auf CD vorgesehen.

 

[zurück] [Homepage]